Archiv

Putins Grundsatzrede auf dem Waldai - Treffen 2014

In der kürzlich vor der UNO vom "Friedensnobel-Preisträger" und Präsidenten der USA B. Obama gehaltenen Rede, benannte dieser neben dem internationalen Terrorismus und der Ebola -Seuche, Russland als eine Bedrohung Nummer drei für die USA.

Die passende Antwort auf Kriegsrethorik Obamas vor der UNO.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

70.Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes

Von der politisch und militärpolitisch interessierten Öffentlichkeit kaum wahr genommen, jährte sich am 29.08.2014 der 70. Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes.

In einer am 16.August in dem von den Faschisten zerstörten Ort Kaliste gehaltenen Rede würdigte der Ministerpräsident der Slowakei Dr. Robert Fico die Rolle der Sowjetarmee bei der Unterstützung des Nationalaufstandes und  bei der Befreiung der Slowakei vom Faschismus. Angesichts der gegenwärtigen zügellosen Hetze der bürgerlichen Medien gegen Russland und die Nachfolger der Roten Armee - die russischen Streitkräfte, ein bemerkenswerter Vorgang!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kiews Faustpfand

Kiews Faustpfand

Als im Sommer die ukrainischen Regierungstruppen scheinbar unaufhaltsam auf die Rebellenhauptstadt Donezk vorrückten, wurde der internationale Flughafen »Sergej Prokofjew« zur unmittelbaren Kampfzone. Das erhöht liegende Areal war nicht nur aus logistischen Gründen für Kiews Armee von Bedeutung. Vielmehr war es von dort aus möglich, Artillerieschläge gegen das nur elf Kilometer entfernte Stadtzentrum von Donezk zu führen. In dem Bestreben, die Stadt unter billigender Inkaufnahme ziviler Opfer sturmreif zu schießen, machte die Armee von dieser Möglichkeit reichlichen Gebrauch.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kiews militärischer Bankrott

Kiews militärischer Bankrott
 
Die Waffenruhe in der Ostukraine ist trotz des vereinbarten Rückzugs schwerer Waffen aus der unmittelbaren Kampfzone immer noch brüchig. Infanteristische Scharmützel und vereinzelte Artillerieschläge sind nach wie vor an der Tagesordnung. Und die Auffassungen der Konfliktparteien über die staatliche Perspektive der Ostukraine liegen immer noch weit auseinander.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

DIVERSION gegen die Ukraine – die polnische Spur

DIVERSION gegen die Ukraine – die polnische Spur

Um sich die Ukraine unter zu ordnen, nutzt Polen ein breites Spektrum offener und geheimer
Einflussmittel. Ein Teil von ihnen zeigte seine Effektivität während des Februar-Putsches und hat
auch weiterhin Einfluss  auf den Bürgerkrieg in der Ukraine. Die aktiven Maßnahmen Warschaus
ist die logische Kulmination der Warschauer Politik in Bezug auf die Ukraine und sie hat bereits lange vor dem Sturz Janukowitschs begonnen.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)