News

Zur militärischen Lage in der Ukraine

Wochenbericht von Oberst Eduard Basurin
Zeitraum 04.03 - 10.03.2017 (Übersetzung aus dem Russischen, Auszug)

Die Lage in der Donezker Volksrepublik bleibt angespannt.
Der Gegner beschießt weiterhin die Gebiete von Ortschaften der Republik: Sajzewo, Gorlowka, Jasinowataja, Spartak, Krutaja Balka, Styla, Luganskoje, Dokutschajewsk, Jasnoje, Jelenowka, Oserjanowka, Sachanka, Besymennoje, Oktjabrj, Kominternowo, Staromichajlowka, das Gebiet des Flughafens und den Petrowskij-Bezirk von Donezk.
In den letzten 24 Stunden haben die ukrainischen Streitkräfte 81 Mal das Regime der Feuereinstellung verletzt.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Zum Aufmarsch im Osten

Während sich die Welt über Trump, seine Einreiseverbote und den Mauerbau „die Mäuler zerfetzt“, wurden still und heimlich in Lettland, Estland, Polen und Rumänien Nato-Truppen zusammengezogen, um die Front gegen Russland aufzubauen und zu verstärken. Von der anfangs behaupteten Rotation der Streitkräfte kann keine Rede mehr sein, weil keine Truppen zurückgeführt werden.

Weiterlesen …

von Gast (Kommentare: 0)

Zur Lage in Syrien

Die syrisch-arabische Armee (SAA) hat sich nach der Einnahme von Aleppo neu formiert, ist bis zum Assad-See vorgedrungen und hat mit einem energischen Sichelschnitt die Verbindung zur kurdischen Armee hergestellt sowie gleichzeitig die direkte Verbindung zwischen der „Freien syrischen Armee“ (FSA), die von türkischen Truppen unterstützt wird, und dem IS unterbrochen. Damit ist der größte Teil des noch durch den IS gehaltenen Gebietes vom Nachschub abgeschnitten.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Zur militärischen Lage in der Ukraine

Wochenbericht von Oberst Eduard Basurin
Zeitraum 25.02 - 03.03.2017 (Übersetzung aus dem Russischen, Auszug)

In den letzten 24 Stunden haben die Streitkräfte der Ukraine 1859 mal das Territorium der Republik beschossen. Dabei wurden 20 mal schwere Artillerie, 37 mal Panzer, 413 mal Mörser verschiedenen Kalibers, 57 mal Schützenpanzer, 1331 mal Abwehrgeschütze, Granatwerfer und Schusswaffen verwendet.
Insgesamt hat der Gegner in der letzten Woche 11.480 mal das Territorium der Republik beschossen, dabei 3994 mal mit Artillerie, Panzern und Mörsern.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Die Gefahr aus dem Osten

Wie oft wurde dieser Irrsinn, die Gefahr aus dem Osten, schon bemüht, um Aufrüstung und Krieg zu begründen?

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

1. März - Ehrentag der Nationalen Volksarmee

Warum gab es in der Nationalen Volksarmee der Deutschen Demokratischen Republik militärische Orden und Auszeichnungen, wenn gar keine Schlachten ausgetragen wurden?

An Schlachtfeldern mit dem Gebrüll der Waffen, mit Toten und Verstümmelten, mit all dem Leid eines Krieges, welches am meisten die Zivilbevölkerung trifft, hat es der NVA gewiss gemangelt. Wer von den Soldaten, die in dieser Armee ihren Dienst geleistet haben, empfände dies als Mangel?

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Zur miltärischen Lage in der Ukraine

Seit Ende des letzten Jahres haben die Kämpfe in der Ost-Ukraine wieder zugenommen und seit nunmehr 10 Tagen muss erneut von massiven Kampfhandlungen gesprochen werden. Dabei greifen irreguläre nationalistische Einheiten aus der Westukraine, unterstützt durch Einheiten der Kiewer- Regierung mit schweren Waffen, Stellungen im Donbass-Gebiet an.

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Zum Jahreswechsel

Liebe Freunde, Kameraden und Genossen,

das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu, für unseren Verband war es ein ereignisreiches, fast turbulentes Jahr.

Um uns herum ist die Welt nicht sicherer geworden. Für einen erheblichen Teil internationaler Politiker scheint Krieg wieder eine politische Alternative geworden zu sein. Für uns nicht. Wir als ehemalige Militärs haben durchaus eine Vorstellung davon, welches Elend und Leid der Krieg mit sich bringt.

Andere mögen sich blenden lassen, wir aber werden auch 2017 dafür eintreten, dass unsere Kinder und alle Kinder auf der Welt ein friedliches und fröhliches Jahrersendfest feiern können.

Das Präsidium wünscht allen einen geruhsamen Jahreswechsel im Kreise der Lieben und einen militärischen Rutsch ins Jahr 2017.

 

Präsidium

Traditionsverband NVA e.V.

Soldaten für den Frieden

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

Im Kalten Krieg gefallene Genossen der Grenztruppen

Freunde, Genossen, Grenzsoldaten,

sie fielen Anschlägen auf die souveräne Grenze der Deutschen Demokratischen Republik zum Opfer.

Sie wurden während ihres Dienstes für die Sicherung des Friedens ermordet.

Die Angehörigen des Traditionsverbandes NVA e.V. werden unseren Genossen ein ehrendes Gedenken bewahren.

Sie bleiben unvergessen!

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene GrenzerGefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Gefallene Grenzer

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)

70. Jahrestag der Grenztruppen der DDR

Logo Grenztruppen Berlin

Am 01. Dezember 2016 jährt sich zum 70. Mal der Tag der Gründung der Grenztruppen der DDR.

Für die Grenzsoldaten ist dieses bedeutsame Jubiläum mit vielen, auch dramatischen Lebenserfahrungen, Eindrücken und Erinnerungen verbunden. Rückblickend haben die Angehörigen der Grenztruppen allen Grund, stolz darauf zu sein, dass sie über 40 Jahre an vorderster Front dafür gesorgt haben, dass der Frieden erhalten werden konnte.

Alle Grenzsoldaten, jeder persönlich auf seine Art und Weise, haben dazu ihren Anteil geleistet.

Die Notwendigkeit der Grenzsicherung der DDR zur BRD und zu BERLIN (WEST) entsprach den Erfordernissen der internationalen Lage im Kalten Krieg zwischen den Militärblöcken, dem Warschauer Vertrag und der NATO sowie den Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten. Die Grenzsoldaten der DDR haben in diesem Sinne stets ehrenvoll und verantwortungsbewusst gehandelt und wir möchten Allen Angehörigen der Grenztruppen unseren Dank und unsere Anerkennung aussprechen.

Das Präsidium und alle Angehörigen des Traditionsverbandes NVA e.V

Flaggen

Weiterlesen …

von Internetredaktion (Kommentare: 0)