Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Militärnachrichten" über militärische Lageentwicklungen oder unter
"+++ Funkspruch +++" kurz und kompakt über aktuelles Weltgeschehen mit militärischem Fokus.
Sie sind interessiert an Analysen und fundiertem Hintergrundwissen?
Dann lesen Sie unsere Serienartikel im Bereich "Kriegführung".

NEU - Artikel in den Militärnachrichten - NEU

NATO Planungen sahen vor, 2014 die Halbinsel Krim zu einem maritimen Stützpunkt für Flottenverbände der amerikanischen, britischen und französischen Seeeinheiten auszubauen und der russischen Schwarzmeerflotte NATO Einheiten entgegenzustellen. Der Plan ging nicht auf. Die durch die NATO unterstützten maritimen Ambitionen der Ukraine im Schwarzmeerraum sind nun anscheinend ein erneuter Versuch, die bestehende militärische Ordnung im Schwarzen Meer zu verändern.  Zur aktuellen Lage lesen Sie unseren neuesten Artikel in der  Rubrik Militärnachrichten.

Weiterlesen …

von Redaktion

FUNKSPRUCH

Funkspruch_Titel.jpg

+++ Funkspruch vom 16.05.2021 +++

Die Volksrepublik Lugansk beruft vom 17. Mai bis 24. Mai 3.000 Reservisten zu einer Wehrvorbereitungsübung der Lugansker Widerstandsarmee (Volksmiliz) ein, so ein Erlass des Premiers der Donbass-Volksrepublik Lugansk, Leonid Pasetschnik. Hintergrund sind verstärkte Truppenbewegungen..

Weiterlesen …

von Redaktion

+++ Funkspruch vom 14.05.2021 +++

Nach Informationen der Deutschen Wirtschaftsnachrichten vom 11.5. 2021 hat die Fregatte „Hamburg“ der Bundesmarine vom 7. bis 9. Mai 2021 vor der norwegischen Nordküste, westlich von Andøya, Tests mit Flugabwehrraketen durchgeführt. Die Fregatte operiert im Verbund ...

Weiterlesen …

von Redaktion

MILITÄRNACHRICHTEN

Maritime Ambitionen

Ukraine - Maritime Ambitionen

Auf der Krim waren nach der Wiedervereinigung mit Russland im Jahr 2014 79 Schiffe verblieben, die der ukrainischen Marine bei der Aufteilung der sowjetischen Schwarzmeerflotte zugefallen waren. Der Oberbefehlshaber der russischen Marine wies im Frühjahr 2014 die Übergabe dieser Schiffe an die Ukraine an. Auch die Kiewer Putschregierung forderte die Schiffe zurück. Die Übergabe begann am 11. April 2014. Aber schon im Juli 2014 folgte eine Unterbrechung. Die ukrainischen Militärs beriefen sich auf einen Beschluss des ukrainischen Verteidigungsrates, der beinhaltete, dass jegliche militärische Kooperation und Verhandlungen mit Russland einzustellen seien.

Weiterlesen …

von Redaktion

Zur Lage in der Ukraine

ZUR LAGE IN DER UKRAINE

Kriegsvorbereitung

Die Ukraine ist seit dem mit US-Milliarden finanzierten Staatsstreich im Jahr 2014 ein potentieller Kriegsherd, der mit stetigen westlichen Zuwendungen am Köcheln gehalten wurde. Denn der Westen wollte erklärtermaßen den „Preis“ in die Höhe treiben, den Moskau für den völkerrechtskonformen Beitritt der Krim zum russischen Staatsverbund würde zahlen müssen. Dass es der NATO nicht möglich war, die Krim als Marine- und Luftwaffenstützpunkt zu vereinnahmen und ...

Weiterlesen …

von Redaktion

KRIEGFÜHRUNG

Stationierungsorte für amerikanische Truppen in Polen festgelegt

Mit der Unterzeichung des "ABKOMMEN ZWISCHEN DER REGIERUNG DER REPUBLIK POLEN UND DER REGIERUNG DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERSTÄRKTEN VERTEIDIGUNGSZUSAMMENARBEIT" sind nun auch detailliert die zukünftigen Stationierungsorte in Polen bekanntgegeben worden.

Konkret sind folgende Standorte vorgesehen...

Weiterlesen …

von Redaktion

Die Macht am Bosporus

Strategische Ambitionen

Die Unterstützung Aserbaidschans im Krieg gegen Armenien ist nur ein Teil der Bemühungen Ankaras, in der Region als potente Mittelmacht zu agieren und eine eigene strategische Agenda zu verfolgen. Seit Jahren operieren türkische Geheimdienste und reguläre Truppen in Nordsyrien. Auch in Libyen ist die Türkei als externer Akteur Teil des Bürgerkrieges.

Weiterlesen …

von Redaktion