Archiv August 2021

Afghanische Bodenschätze wecken Begehrlichkeiten

Die in Afghanistan entdeckten Lithiumvorkommen sind umfangreicher als die bislang weltweit größte Lithiumlagerstätte in Bolivien. Die Gewinnung dieses für die Wirtschaft dringend benötigten Metalls wird einem Land, das mit den Taliban verhandeln kann, einen Vorteil verschaffen. Lithium ist bei der Herstellung von Batterien unverzichtbar. Im Zeitalter von Smartphones, Tablets und Laptops, am Vorabend des massiven Übergangs zu Elektroautos, wird sein Bedarf weltweit wachsen. Laut Prognose der Internationalen Energieagentur wird ...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Zur Lage in Zentralasien

Der gegenwärtige schändliche US-Abzug aus Afghanistan bedeutet unter anderem den Verlust des US-Einflusses in ganz Zentralasien. Militärkontingente der USA gibt es dort nun nicht mehr – weder in Zentralasien, wie die Republiken Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan, Turkmenistan und Tadschikistan genannt werden. Es gibt auch keine US-Stützpunkte in der ...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

+++ Funkspruch vom 16.08.2021 +++

Russland

Anlässlich des 325. Jahrestages der Gründung der russischen Kriegsmarine fanden in verschiedenen Häfen Russlands Flottenparaden statt. An der größten Parade in St. Petersburg waren 50 Schiffe und 48 Flugzeuge beteiligt. Gezeigt wurden...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

60. Jahrestag der Grenzsicherung

Dass am 13. August 1961 der Frieden in Europa gesichert wurde, steht außer Frage. Und allen, die an der Sicherung der DDR-Staatsgrenze beteiligt waren, gebührt Anerkennung. Wir werden vor allem unsere im Grenzdienst ermordeten Genossen nicht vergessen. Ihr Opfer verpflichtet uns, den in Politikerreden und Medien grassierenden Geschichtsverfälschungen entgegen zu treten. Wir tun das unter Berufung auf die historischen Fakten. Daher zitieren wir an dieser Stelle aus einem Artikel, ...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)

Afghanen flüchten aus Afghanistan

100.000 Afghanen sind bereit, nach Tadschikistan zu flüchten

In den letzten Monaten haben die Taliban 200 von 398 Distrikten des Landes unter ihre Kontrolle gebracht, etwa 90 Prozent der Grenzen Afghanistans sind unter ihrer Kontrolle, vollständig die Grenze zu Tadschikistan und zum größten Teil auch die zu Usbekistan. Diese Angaben wurden am 23. Juli 2021 von weltweit führenden Nachrichtenagenturen unter Berufung auf den stellvertretenden Leiter des Politbüros der Taliban, Mawlavi Abdul Salam Hanafi, verbreitet. ...

Weiterlesen …

von Redaktion (Kommentare: 0)