Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Militärnachrichten" über militärische Lageentwicklungen oder unter
"+++ Funkspruch +++" kurz und kompakt über aktuelles Weltgeschehen mit militärischem Fokus.
Sie sind interessiert an Analysen und fundiertem Hintergrundwissen?
Dann lesen Sie unsere Serienartikel im Bereich "Kriegführung".

FUNKSPRUCH

+++ Funkspruch vom 11.10.2019 +++

Raketenabwehr

Die USA und Russland verfügen jeweils über ein Raketenabwehrsystem. Mit Hilfe Russlands baut China momentan ein eigenes System auf.

Weiterlesen …

von Redaktion

+++ Funkspruch vom 07.10.2019 +++

Nach Tests in Syrien wurde die Serienproduktion der russischen S 500 aufgenommen. Dieser Raketentyp ist in der Lage, mehrere Ziele zu bekämpfen, so u.a. Flugobjekte und Raketen, die mit Hyperschall fliegen. Ziele sind auch tief fliegende Sputniks im Kosmos. Die Zielerfassung der S 500 übertrifft die der S 400 um ca. 200 bis 350 Kilometer und liegt bei 600 bis 750 Kilometern. Zur Herstellung der Einsatzbereitschaft benötigt man 10 Minuten, bei der S 400 sind es 5 bis 10 Minuten.

Weiterlesen …

von Redaktion

MILITÄRNACHRICHTEN

Der Preis der Freiheit

Das insgesamt 5.350 Soldaten umfassende 22. Bundeswehrkontingent war im Jahr 2010 in Afghanistan im Einsatz.

  • 28 Prozent der Soldaten nahmen an Gefechten teil;
  • 53 Prozent erlebten gegnerischen Beschuss;
  • 44 Prozent waren mit dem Tod und 50 Prozent mit der Verwundung von Kameraden konfrontiert;
  • 7 Soldaten des Kontingents fielen, 28 wurden zum Teil schwer verletzt.

Drei Jahre nach Beendigung des Einsatzes meinten

Weiterlesen …

von Redaktion

Zur Lage im Nahen Osten

Die kurdische Bevölkerung lebt in Gebieten Syriens, des Iran, Irak und der Türkei, die aufgrund der dort vorhandenen großen Rohstoffvorkommen (Öl, Gas) von strategischer Bedeutung für diese Staaten bzw. diese Regionen und für die Strategie und Taktik jeglicher Kriegsplanung sind. Daraus resultiert das gemeinsame Interesse dieser Staaten zum Umgang mit den kurdischen Bevölkerungsgruppen und nicht zuletzt das Interesse der USA, diese Volksgruppe für ihre Interessen zu nutzen. Die USA unterstützen die kurdischen Autonomiebestrebungen, um sich damit die strategischen Rohstoffreserven zu sichern und über Militärbasen Präsenz aufzubauen.

Weiterlesen …

von Redaktion

KRIEGFÜHRUNG

NEU - Der Krieg als Mittel der Politik (Teil 3)

Das Dilemma des Westens

Die Vereinigten Staaten von Amerika stoßen ökonomisch und militärisch an ihre Leistungsgrenzen. Die größte Volkswirtschaft der Welt verliert dramatisch an Innovationskraft und Wachstumsdynamik. Negative Außenhandelsbilanzen, partielle politische Lähmung, der Verlust traditioneller Industrien, verfallende Infrastrukturen in früher blühenden Regionen und tendenzielle Verarmung großer Bevölkerungsgruppen haben die Strahlkraft des American Way of Life erheblich abgenutzt. Das frühere Vorzeigeland der freien Marktwirtschaft und der bürgerlichen Demokratie verharrt in etlichen Regionen hinsichtlich vieler Lebensqualitätsstandards auf dem Niveau eines Schwellenlandes.

Weiterlesen …

von Redaktion

Streitkräfteplanungen

Schon auf ihrem Gipfel in Wales im Jahr 2014 hatte die NATO den Nato Readiness Action Plan (RAP) verabschiedet – angeblich zum Schutz der osteuropäischen und baltischen Länder vor Russland. Kernelement des RAP-Planes ist die Einrichtung der sogenannte Very High Readiness Joint Task Force (VJTF), auch Speerspitze genannt. Mit dieser Speerspitze können nach Anforderung 20.000 Soldaten, darunter 5.000 Mann Bodentruppen, innerhalb von 48 bis 72 Stunden, aus der NATO Response Force (NRF), der sogenannten NATO-Reaktionsstreitmacht, in die baltischen und osteuropäischen Länder verlegt werden.

Weiterlesen …

von Redaktion